ArticleView portlet

Gühring oHG

id:3308377

Ressourceneffiziente Bearbeitung anspruchsvoller Zerspanungsaufgaben mit nur einem Werkzeug.

Die Herausforderung im Sinne der Nachhaltigkeit:
Werkstoffe und Materialien werden zunehmend leistungsfähiger, dadurch aber auch schwieriger zu bearbeiten. Gleichzeitig erfordern immer komplexere und kompaktere Bauteile einen zusätzlich erhöhten Werkzeugaufwand. Um diese Aufgaben bewältigen zu können, ist ein Mehr an Zeit, Werkzeug und Energie erforderlich. Doch gerade das gilt es zu reduzieren. Die zur Verfügung stehenden Ressourcen sind begrenzt, daher ist ein schonender Umgang mit den Ressourcen zwingend notwendig. Material- und Energieeinsatz sollten so gering wie möglich sein.

Die Ausgangssituation:
Die Bearbeitung anspruchsvoller Zerspanungsaufgaben stellt hohe Anforderungen an das eingesetzte Werkzeug. Normalerweise werden für komplexe Aufgaben mehrere unterschiedliche Werkzeuge benötigt. Das bedeutet häufige Werkzeugwechsel und längere Prozesszeiten. Beispielsweise musste bei Bohrungen, die mehrere Werkzeugdurchmesser erfordern, bisher nacheinander mit vielen verschiedenen Werkzeugen gearbeitet werden – das war zeit- und ressourcenintensiv. Multifunktionswerkzeuge, die mehrere Bohrvorgänge in einem Arbeitsgang gewährleisten sollten, scheiterten bislang an der Spanabfuhr der unterschiedlich großen und schnellen Späne. Das Verstopfen der Nut führte regelmäßig zum Bruch des Werkzeugs. Hoher Werkzeugbedarf, lange Maschinenausfallzeiten und fehlerhafte Werkstücke waren die Folge.

Die Lösung:
Die Entwicklung und Fertigung von PKD-CBN-Werkzeugen zählt seit über 30 Jahren zu den Kernkompetenzen von Gühring. Mit der Entwicklung des Injektorbohrers stellt Gühring ein weiteres innovatives Komplexwerkzeug mit PKD-CBN-Schneiden vor. Der Injektorbohrer vereint mehrere Werkzeuge in nur einem Werkzeug. Die Schneiden dieses Bohrers sind stufenartig angeordnet. Bohrungen mit mehreren Stufen können so mit nur einem Werkzeug ausgeführt werden. Zeitaufreibende Werkzeugwechsel entfallen, Prozesszeiten werden verkürzt. Die Anordnung der Schneiden des Injektorbohrers in Kombination mit den versetzten Nuten (Spanräume) ermöglicht eine reibungslose und sichere Spanabfuhr. Die schnellen kleinen Späne werden nicht von den größeren langsameren Spänen behindert. Dadurch wird wirkungsvoll ein Verstopfen der Nut und daraus folgender Bruch des Werkzeugs verhindert. Die extrem harten und verschleißfesten PKD- Schneiden gewährleisten präzise Bohrungen bei hoher Schnittgeschwindigkeit und langen Standzeiten.

Die nachhaltigen Stärken:
Die deutlich höhere Leistungsdichte der PKD-CBN-Komplexwerkzeuge von Gühring im Vergleich zu herkömmlichen Werkzeugen bedeutet einen wesentlich schonenderen Ressourceneinsatz. Bereits bei der Herstellung werden weniger Rohstoffe und Energie benötigt, da statt mehrerer Werkzeuge nur eines hergestellt werden muss. Die innovative Anordnung von Funktionen kombiniert mit dem Einsatz hochwertiger Materialien führen zu ausgezeichneten Schnittwerten und langen Standzeiten. Eine hohe Prozesssicherheit und eine präzise Bearbeitung schwer zerspanbarer Werkstoffe werden so ermöglicht, Fertigungsprozesse werden erheblich verkürzt. Die Verkürzung der Haupt- und Nebenzeiten bei den Fertigungsprozessen trägt erheblich zur Erhöhung der Energieeffizienz bei – kürzere Prozesse, reduzierter Energiebedarf.

Fakten:

  • Nur ein Werkzeug für mehrere Arbeitsschritte
  • Weniger Werkzeugwechsel
  • Hohe Standzeiten
  • Kürzere Prozesszeiten
  • Hohe Produktivität

Kurzprofil des Unternehmens:
Name: Gühring oHG
Hauptsitz: Albstadt, Deutschland
Gründungsjahr: 1898
Mitarbeiter: : rund 6.000 weltweit
Lösungen: Präzisionswerkzeuge für die rotierende Zerspanung
Internationalität: weltweite Produktions- und Vertriebsgesellschaften
URL: www.guehring.de

Kontakt:
Gühring oHG
Herderstraße 50-54
72458 Albstadt
Telefon +49 7431 17-0
Fax +49 7431 17-21279
info@guehring.de

Sie finden die vorhandenen Informationen zum Download als PDF rechts neben diesem Artikel.

Bildquelle : VDMA / FV Präzisionswerkzeuge

Jestädt, Michael
Jestädt, Michael
Datei-Anhänge:
Blue Competence - Guehring

Press Gallery
Zurück