ArticleView portlet

VARGUS Ltd. - Geschichte 1

id:3310949

Technologische Feinheiten erreichen eine Verdoppelung der Standzeit und liefern eine wesentliche ökologische Verbesserung.

Die Herausforderung im Sinne der Nachhaltigkeit:
Die Forderung des Zulieferbetriebes für die Automobilindustrie war, neben der Erhöhung der Standzeit die Qualität der Gewinde zu verbessern. Somit können die Bearbeitungszyklen länger laufen, die Anlagen können besser genutzt werden, das Preis/Leistungsverhältnis erreicht eine verbesserte Produktivität und im Wesentlichen sind die Einsparpotentiale der Maschinenenergie zu bewerten (Start – Stopp – Werkzeugwechsel).

Die Ausgangssituation:
Eindeutig standen zunächst geometrische Ansprüche im Vordergrund, wobei wirtschaftlichen Aspekten, die Produktivität und die produzierten Mengen der Verschlussschrauben mit einer Schneide zu erhöhen, folgten. Daraus entwickelten sich während der gesamten Entwicklungs- und Testphase der ökologische und besonders der soziale Aspekt. Die Werker konnten sich der Kernkompetenz ihres Produktes widmen, weil die Laufzeiten wesentlich verbessert wurden. Das Öffnen und Schließen der gekapselten Maschinen reduzierte die Dämpfe in dem Arbeitsumfeld.

Die Lösung:
Bisher wurden standardisierte Gewindedrehplatten eingesetzt. Der technische Leiter der VARGUS Deutschland entwickelte gemeinsam mit der deutschen VARGUS-Produktion eine Hochgenauigkeitsplatte. Die Forderung nach gehobenen bzw. über der Norm liegenden Ansprüche wurde erfüllt. Es wurde eine hohe Schneidkantenstabilität erreicht, die auch höhere Bearbeitungsgeschwindigkeiten zulässt. Der Produktname: MiG

Die nachhaltigen Stärken:
Der Kunde hat eine Werkzeugkostenreduzierung von über 50%. Einsatz von Hartmetall wurde ebenfalls um mehr als 50% durch 100% Leistungssteigerung reduziert. Der Werkzeugwechsel wurde ebenfalls um 50% reduziert.

Die Erfinder:
Unser Technischer Leiter, Herr Harald Mitschele, hat in enger Zusammenarbeit mit seinem Technologenteam als auch der Konstruktion, Produktion und dem Vertrieb diese Innovation zum Erfolg gebracht.

Fakten:

  • über 50% Kostenreduzierung
  • 100% Leistungssteigerung
  • 50% Reduzierung HM-Rohstoff
  • erhöhte Prozesssicherheit


Kurzprofil des Unternehmens:
Name: Neumo GmbH + Co. KG – hier: Business Unit VARGUS Deutschland, Neumo Ehrenberg Group
Hauptsitz: Knittlingen
Gründungsjahr: 1947
Mitarbeiter: 170
Lösungen: VARDEX Gewindetechnologie, GROOVEX Stechtechnologie, SHAVIV Handentgrattechnik
Internationalität: Muttergesellschaft der VARGUS Deutschland ist
VARGUS Ltd.
1 Hayotsrim St.
IL – 22311 Nahariya
weltweit tätig
URL: www.vargus.de

Kontakt:
Neumo GmbH + Co. KG
VARGUS Deutschland
Henry-Ehrenberg-Platz
75438 Knittlingen
Telefon +49 7043 / 36-161
Fax +49 7043 / 36-160
h.mitschele@vargus.de

Sie finden die vorhandenen Informationen zum Download als PDF rechts neben diesem Artikel.

Bildquelle : VDMA / FV Präzisionswerkzeuge

Jestädt, Michael
Jestädt, Michael
Datei-Anhänge:
Blue Competence - Vargus 1

Press Gallery
Zurück