ArticleView portlet

AK ToolS III gestartet

19.03.2015 | id:7504685

Der dritte Teil des Industriearbeitskreises ToolS, bei dem es um die Sicherheit schnelldrehender Werkzeuge geht, ist am 19. März in Darmstadt gestartet. Aufbauend auf den beiden ersten Teilen wird unter anderem das Simulationsmodell zur Vorhersage der Prozessstabilität erweitert.

Sicherheit schnelldrehender Werkzeuge
Die Kenntnis der Einsatzgrenzen schnell drehender Werkzeuge und Spannfutter ist die Basis sowohl für die Werkzeugsicherheit als auch für zukünftige Produktivitätssteigerungen. Im Bereich der Werkzeugsicherheit sind Aspekte wie die Fliehkraftfestigkeit und die biegekritischen Drehzahlen von Messerkopfwerkzeugen und langkragenden Schaftwerkzeugen von entscheidender Bedeutung. Für den Einsatz an der Stabilitätsgrenze der Werkzeuge ist die Kenntnis des dynamischen Systemverhaltens und stabiler Bearbeitungsparameter immens wichtig.

Ergebnisse von Teil eins und zwei
In den vergangenen vier Jahren wurden in AK ToolS I und II zahlreiche Erkenntnisse hinsichtlich des sicheren Einsatzes schnelldrehender Werkzeuge und Spannfutter sowie der Voraussage der Prozessstabilität lang auskragender Werkzeuge gewonnen. Die Ergebnisse zur Berechnung der Versagensdrehzahl von Messerköpfen sowie zur Voraussage der biegekritischen Eigenfrequenzen und der Prozessstabilität von lang auskragenden Schaftwerkzeugen und Spannfuttern sowie kopflastigen Werkzeugen wurden in einer Software integriert.

Aufgaben des dritten Teils
Ziel des dritten Teils des Forschungsprojektes ist neben der Überführung in eine angepasste Richtlinie zur Versagensvorhersage die Erweiterung der Datengrundlage, insbesondere im Bereich der kopflastigen Werkzeuge und damit die Erweiterung des Simulationsmodells zur Vorhersage der Prozessstabilität.

Einen Flyer im PDF-Format zu AK ToolS finden Sie in der rechten Spalte unter der Rubrik Datei-Anhänge zum Herunterladen. Bei Interesse an einer Teilnahme am AK ToolS III wenden Sie sich bitte zeitnah an die Geschäftsstelle des Fachverbands Präzisionswerkzeuge:

Michael Jestädt
Messen, Forschung, Technik
VDMA Präzisionswerkzeuge

Bildquelle : Klaus Union GmbH

Jestädt, Michael
Jestädt, Michael
Datei-Anhänge:
AK ToolS.pdf

Press Gallery
Zurück