ArticleView portlet

VDMA Präzisionswerkzeuge: 2014 mit Zuversicht ins neue Jahr

15.01.2014 | id:836368

Frankfurt am Main, 15. Januar 2014 - „Im Jahr 2013 konnten die deutschen Hersteller von Präzisionswerkzeugen mit rund 8,7 Milliarden Euro wieder den Produktionsrekord des Vorjahres erreichen", sagte Lothar Horn, Vorsitzender des Fachverbands Präzisionswerkzeuge im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) am Mittwoch anlässlich der Jahrespressekonferenz in Frankfurt und fügte hinzu: „Für 2014 erwarten wir die Auflösung der Investitionszurück-haltung in wichtigen Kundenbranchen und ein Produktionsplus von vier Prozent."

Große Erwartungen hat die Präzisionswerkzeug-Branche hierbei an den Maschinenbau und die Automobil-Industrie. Diese beiden großen Kundenbranchen wollen 2014 ihre Produktion ausweiten und benötigen dafür zusätzliche Werkzeuge.

Die beiden wichtigsten Auslandsmärkte für Präzisionswerkzeuge entwickelten sich 2013 unterschiedlich. In China war die Nachfrage nach deutschen Werkzeugen leicht rückläufig. In den USA konnten die deutschen Unternehmen am starken Zuwachs in der Autoindustrie partizipieren.

Eine wachsende Herausforderung für die Unternehmen ist die Beschaffung von wichtigen Werkzeugrohstoffen, wie dem Hartmetallgrundstoff APT. Horn: „Die aktuelle Studie der Deutschen Rohstoffagentur (DERA) zeigt einen Trend zu wachsenden Preis- und Lieferrisiken.“

Mit der METAV in Düsseldorf vom 11. bis 15. März und der AMB in Stuttgart vom 16. bis 20. September finden 2014 zwei wichtige Metallbearbeitungsmessen in Deutschland statt. Erstmals informiert der VDMA Präzisionswerkzeuge mit einem Forum Spannzeuge über die wichtige Rolle der modernen Spanntechnik für die Prozeßstabilität in der Zerspanung auf der METAV. Zusätzlich engagiert sich der VDMA Präzisionswerkzeuge bei der AMB China im Oktober in Nanjing und wird dort unter anderem einen Gemeinschaftsstand anbieten.

Der VDMA-Fachverband Präzisionswerkzeuge ist das Informations- und Kommunikationszentrum der deutschen Präzisionswerkzeug-Hersteller sowie deren Interessenvertretung. Präzisionswerkzeuge werden auf Werkzeugmaschinen betrieben und finden in allen Bereichen der Metallbearbeitung sowie in Teilen der Kunststoffverarbeitung Verwendung.

Bildquelle : VDMA

Zedtwitz, Alfred
Zedtwitz, Alfred
Datei-Anhänge:
Presseinformation.pdf Statement Horn.pdf Pwz-Grafiken 2013.pdf Bild Lothar Horn.JPG

Press Gallery
Zurück