WCTC 2019 – Konjunktur, Technologie und Strategie im Fokus

Die wichtigste Netzwerkveranstaltung der Zerspanwerkzeuge und Spanntechnik des Jahres lockte 200 Unternehmer aus 18 Ländern im Juni 2019 an den Tegernsee. Herausragende Gastredner, der Besuch von MTU Aero Engines und ein herrliches Ambiente sorgten für zufriedene Gesichter.

„Dass 200 Top-Entscheider der wichtigsten Hersteller der Welt unserer Einladung nach Deutschland gefolgt sind, um sich drei Tage lang intensiv über die wirtschaftlichen, politischen und technischen Herausforderungen auszutauschen, war sensationell und hat uns riesig gefreut.“, fasst Markus Heseding, Geschäftsführer des VDMA Präzisionswerkzeuge die WCTC - World Cutting Tools Conference 2019 zusammen. Insgesamt waren rund 240 Teilnehmer zur Weltkonferenz angereist, die auf Einladung des deutschen ECTA-Mitglieds VDMA Präzisionswerkzeuge am Tegernsee gastierte.

 

Tools create values

In diesem Jahr stand die Weltkonferenz unter dem Motto „Tools create values!“. Keynote-Speaker war Prof. Gabriel Felbermayr, Leiter des Kieler Instituts für Weltwirtschaft, mit einem Vortrag über den internationalen Handel, der im Vorfeld des G20 Gipfels in Osaka besondere Beachtung fand. Nach detaillierten Einblicken in die wirtschaftliche Situation der wichtigsten Märkte der Metallbearbeitung durch die Repräsentanten der nationalen Verbände informierte Prof. Thomas Koch vom KCT in Karlsruhe über die Zukunftschancen des Verbrennungsmotors neben der elektrischen Mobilität. Alle Emissionsfragen um den Verbrennungsmotor seien laut Koch geklärt: Durch Nutzung klimaneutraler Kraftstoffe, könne der Verbrennungsmotor auch in künftigen Mobilitätsstrategien eine bedeutende Rolle spielen.

Krönender Abschluss waren die Auftritte zweier Gastredner. Zuerst schilderte Jan Sibbersen in der „Story about luck“, seinen inspirierenden Weg zum Schwimmrekordhalter des Ironman auf Hawaii im Jahr 2018. Und danach hieß es Bühne frei für den bekannten Physiker und Comedian Vince Ebert, der mit seinen Botschaften auch bei den internationalen Gästen sehr gut ankam.

Auf dem Programm stand auch ein Besuch bei MTU Aero Engines in München, einem weltweit tätigen Unternehmen zur Herstellung und Instandhaltung von Triebwerken für die Luftfahrt. Dort konnten modernste Produktionsanlagen zur automatisierten zerspanenden Fertigung von Blisks auf Werkzeugmaschinen besichtigt werden.

 

Wahlen und Mitgliederversammlungen

Anlässlich der WCTC 2019 wurde Markus Horn, Geschäftsführer der Paul Horn GmbH, zum ECTA-Präsidenten gewählt. Er folgt Marc Schuler, Dixi Polyool SA aus der Schweiz nach, der das Amt seit 2014 innehatte. Neben Deutschland nutzen auch Japan, die Schweiz und die USA die WCTC 2019, um nationale Sitzungen abzuhalten. Bei der VDMA Mitgliederversammlung fanden ebenfalls Vorstandswahlen statt. Stefan Zecha, geschäftsführender Inhaber der ZECHA Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH, wurde zum neuen Vorsitzenden des VDMA Präzisionswerkzeuge und Gerhard Knienieder, Geschäftsführer der EMUGE-Werk Richard Glimpel GmbH & Co. KG, zum Stellvertreter gewählt.

WCTC und ECTA

Die nächste WCTC findet 2022 in Japan statt. Die Weltkonferenz WCTC - World Cutting Tool Conference findet in dreijährigem Turnus im Wechsel zwischen USA, Asien und Europa statt und bietet das globale Forum und die Netzwerkveranstaltung für Hersteller von Zerspanwerkzeugen und Spanntechnik. Hier werden strategischen Herausforderungen diskutiert und die globale Vernetzung und Zusammenarbeit in der Branche gestärkt. Die WCTC ist die wichtigste Veranstaltung des europäischen Verbands der Zerspanwerkzeuge und Spanntechnik ECTA. In den beiden Jahren zwischen den Weltkonferenzen findet jeweils eine Veranstaltung auf europäischer Ebene statt.

www.ecta-tools.org