Gemeinschaftsstand auf der METAV 2020

Shutterstock

Düsseldorf, 10. bis 13. März 2020: Auf der wichtigsten Metallbearbeitungsmesse für den Nordwesten stellen fünf Mitglieder des Fachverbands Präzisionswerkzeuge gemeinsam mit der Geschäftsstelle aus.

Auf dem Gemeinschaftsstand des VDMA (Halle 4, C15) auf der METAV vom 10. bis 13. März 2020 stellen die Unternehmen Bilz, Diebold, Fraisa, Hobe und Wohlhaupter aus.

Der VDMA Präzisionswerkzeuge als wesentlicher Initiator für die Gründung der METAV 1980 ist ideeller Träger, verlässlicher Partner und verantwortlich für die Aufplanung des Werkzeugbereichs. Auch der VDMA Mess- und Prüftechnik engagiert sich für die Aussteller als ideeller Träger im Rahmen der Messe. Seit ihrer Gründung hat die METAV einen hohen Stellenwert für die Präzisionswerkzeuge sowie die Mess- und Prüftechnik und ist für die Branchen die wichtigste nationale Messe nördlich des Mains. Der Kernbereich der METAV umfasst die gesamte Wertschöpfungskette mit den Schwerpunkten Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme, Präzisionswerkzeuge, automatisierter Materialfluss, Computertechnologie, Industrieelektronik und Zubehör. Daneben gibt es vier Anwendungs- und Produktbereiche: Quality Area, Moulding Area, Additive Area und Medical Area.

Im Rahmen seines Engagements für die METAV organisiert der VDMA Präzisionswerkzeuge unter anderem das VDMA-Spanntechnikforum „Spanntechnik – Lösungen für Megatrends“ am 11. März, ist mit einem Gemeinschaftsstand vor Ort und trägt mit verschiedenen technischen Presseartikeln zur Information im Vorfeld der Messe bei.

www.metav.de